Fachjury nominiert Sebastian Kurz für Negativpreis!

MigAward-Fachjury wählte die Top 3 aus jeder Kategorie, jetzt sind die österreichischen MigrantInnen am Zug

Nun stehen sie fest: Die Top 3 aus allen Nominierungen für den MigAward 2016. Die Fachjury, bestehend aus ExpertInnen aus Medien, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft, hat sich für die besten Einreichungen aus allen Kategorien entschieden:

Persönlichkeit des Jahres:

• Peter Hacker, Flüchtlingskoordinator der Stadt Wien
• Yavuz Kurtulmus, Obmann des Vereins MiGay
• Armin Wolf, Journalist

Projekt des Jahres:

• Flüchtlinge Willkommen
• Sammelaktion “Flüchtlinge für Flüchtlinge”
• Train of Hope

Bildung & Soziales:

• AmberMed
• “MORE” – Flüchtlingsinitiative der Universitäten
• PROSA-Projekt Schule für alle!

Wirtschaft & Arbeit:

• lobby.16
• ÖBB
• Refugeeswork.at

Medien:

• Köksal Baltaci, Journalist
• Nina Horaczek, Journalistin
• Radio Afrika TV

Negativpreis „Sackgasse 2016“:

• Die Österreichische Bundesregierung
• Sebastian Kurz, Außenminister (ÖVP)
• Andreas Unterberger, Journalist

Jetzt ist die gesamte MigAward-Jury am Zug. Diese besteht aus über 400 Menschen mit Migrationshintergrund, die in den unterschiedlichsten Branchen arbeiten und mithilfe des Online-Formulars Teil der MigAward-Jury geworden sind. Bis 15. April haben sie Zeit, ein Zeichen für Vielfalt in Österreich zu setzen und die SiegerInnen der jeweiligen Kategorien zu küren. BUM Media Geschäftsführer Dino Schosche betont noch einmal die Wichtigkeit der Auszeichnung: „Diese Vorauswahl zeigt deutlich, dass heuer das Thema Flüchtlinge sehr wichtig ist. Die Nominierung von Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz zeigt außerdem, dass nicht die Popularität eines Politikers und die PR-Maschinerie dahinter zählen, sondern politische Entscheidungen und der Umgang mit Benachteiligten in der Gesellschaft.“

Am 11. Mai 2016 wird der MigAward im Rahmen der Eröffnungsfeier zur „6. Wiener Integrationswoche“ verliehen.

Fotos zur freien redaktionellen Verwendung (Copyright: BUM MEDIA/Igor Ripak) finden Sie unter: https://www.dropbox.com/sh/d43ti5gzhljd7tj/AABVcx48oviooiBHnghtx8Nma?dl=0

Zum MigAward: Jedes Jahr zeichnet der MigAward Projekte, Initiativen und Menschen aus, die die Partizipation von MigrantInnen in Österreich fördern und innovative Ansätze in der Migrationsdebatte verfolgen. Der Preis wird in fünf Kategorien (Persönlichkeit des Jahres, Projekt des Jahres, Medien, Wirtschaft & Arbeit, Bildung & Soziales) verliehen. Außerdem wird der Negativpreis „Sackgasse 2016“ vergeben. www.migaward.at

Written by