Was ist der MigAward?

Am 1. November 2012 startete BUM Media ein neues Projekt – den “MigAward”. Im Rahmen des Projektes werden verschiedene Initiativen, Projekte und Persönlichkeiten ausgezeichnet, die die Partizipation von MigrantInnen in Österreich fördern und innovative Ansätze in der Migrationsdebatte verfolgen. Der Preis wird in 6 Kategorien (Persönlichkeit des Jahres, Projekt des Jahres, Medien, Wirtschaft & Arbeit, Bildung & Soziales, Sonderkategorie “Gender”) verliehen. Außerdem wird der Negativpreis “Sackgasse 2017″ vergeben.

Ablauf
Eine Nominierung kann jedeR einbringen und somit einen potentiellen Preisträger oder eine potentielle Preisträgerin des MigAwards vorschlagen. Aus allen eingegangenen Nominierungen trifft eine ExpertInnenjury eine Vorauswahl mit den Top 3 aus jeder Kategorie.

Die endgültige Entscheidung darüber, wer ausgezeichnet wird, liegt in den Händen einer Jury, die die Vielfältigkeit der österreichischen Gesellschaft widerspiegelt und aus Menschen mit Migrationshintergrund aus den unterschiedlichsten Bereichen besteht. Alle Jurymitglieder bekommen im Frühjahr eine Wahlkarte (PDF) per Mail zugeschickt und können damit abstimmen, wer den MigAward bekommt.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, Teil des MigAwards 2017 zu werden!
Werden Sie Jurymitglied und entscheiden Sie mit! Alles was Sie brauchen, ist ein Migrationshintergrund, ein ausgefülltes Online-Formular und irgendwann im Frühjahr 2017  zehn Minuten Zeit, um per E-Mail ihre Meinung abzugeben. Weitere Infos finden Sie unter www.migaward.at

Das Formular “Jurymitglied werden”  finden Sie unter www.migaward.at/jury/jurymitgliedwerden
Eine Nominierung einbringen können Sie unter www.migaward.at/nominierungen/nominierungeinbringen

Written by